Vintage

BETON CIRE x STILINSTALLATION 

Der Hut, den ihr auf meinem Kopf seht ist eine Mischung aus Cap und Seemannsmütze. Wie geil ist das denn? Ich war sofort besessen von dem Ding, als ich ihn im Voo Store sah.

Um so schöner, dass jetzt eine Kooperation mit Beton Cire zustande gekommen ist. Teile zu tragen, sie sonst keiner hat ist doch das, was am meisten Spaß macht an Mode, oder?

Hier und hier gibt es die schönen Dinger zu kaufen:

Advertisements

Luft zum atmen

Seit dem ich in Berlin wohne, habe ich vielmehr das Bedürfnis hinaus in die Natur zu gehen, den Menschenmassen zu entfliehen und die stickige Luft der U-bahn gegen den Duft des Waldes auszutauschen. Früher habe ich mich bei Kurztrips für Städtereisen interessiert. Seit diesem Jahr ist dieses Interesse durch das Verlangen ersetzt worden, an einem Hang zu sitzen und auf Berge zu gucken. Oder an einem Ufer den Sonnenaufgang zu sehen. Oder durch das Dickicht des Waldes zu laufen und das Knacken der Äste unter meinen Füßen zu spüren.

Hier auf den Bildern seht ihr mich in Bad Saarow in Brandenburg, wo ich das erste Mal ganz bewusst in den Wald gefahren bin und dort zwei Tage mit meiner besten Freundin verbracht habe.

 

Alle Teile sind Vintage.

Neue Frise, neuer Mensch?

 

Kennt ihr das, wenn ihr scheinbar ohne Grund richtig mies gelaunt, gar am Boden zerstört seid? Meistens steckt doch irgendein tiefer sitzendes „Problem“ hinter derartigen Tiefs. Aber dennoch überkommen sie einen manchmal wie aus heiterem Himmel. So ging es mir kurz bevor ich mir die Cornrows zulegte. Ich saß einen ganzen Tag lang heulend im Bett und wusste nichts mit mir anzufangen.

Schließlich habe ich mich aufgerafft und bin in den Afro-Shop, um mir diese Frisur machen zu lassen. Das tat übrigens weh wie Hölle. Doch danach habe ich mich – erstmal – gefühlt wie ein neuer Mensch. Durch die Ablenkung? Durch das neue Aussehen? Ich weiß es nicht. Das Tief hat mich ein paar Stunden später dennoch wieder eingeholt. Die Besserung war von kurzer Dauer. Die Methode mit der Frise war wohl doch nicht so effektiv.

Also bin ich zu Marina gefahren. Meiner besten Freundin. Mit ihrer Gesellschaft ging es mir dann endgültig besser. Ich glaube im Leben ersetzt nichts den positiven Einfluss, den unsere liebsten Menschen auf uns haben. Kein Geld, keine schöne Wohnung, kein Erfolg und keine neue Frisur. Wann immer ich die höchsten Glücksgefühle empfinde, ist ein Abend oder Tag mit Menschen voraus gegangen, die ich gern habe. Und deswegen ist einer meiner wichtigsten Schlüssel zum Glück: Zeit mit echten Freunden. Zeit mit der Familie. Das ist mir viel wichtiger als – zum Beispiel – Zeit in meine Karriere zu stecken. Dann lege ich lieber keine Karriere hin, wenn ich dafür mehr Zeit mit meinen Freunden habe.

Diese Bilder sind übrigens bei einer Fashionweekparty entstanden. Das war so ein Abend, an dem ein kurzer Griff in den Schrank gereicht hat, um das perfekte Outfit zu kreieren. Und das besteht in dem Fall komplett aus Second Hand Klamotten. 🙂 Ganz anders als ein paar Tage zuvor, habe ich mich hier gefühlt, wie eine junge Göttin. Nun, das Leben als Sprunghafter Mensch ist viele Dinge, aber nicht langweilig.

Where my Vintage lovers at?

Diese Bilder sind auf der VinoKilo Installation und Aftershow entstanden. VinoKilo ist ein Start Up, dass Vintage Sales organisiert, auf denen handverlesene Teile zum Kilopreis angeboten werden. Diese Veranstaltung hat mich sehr angesprochen. Wohl am meisten von allen Shows, die ich gesehen habe. Weil ich wusste, dass ich hier auf Leute treffen werde, welche die gleiche Philosophie teilen wie ich. Nämlich, dass man genau so on Fleek sein kann, genau so cool und up to date wie alle anderen, wenn man sich nicht den Trends der Modeindustrie unterwirft, sondern Klamotten aus der Vergangenheit trägt.

Auf dem letzten Bild seht ihr, mittig plaziert, drei Personen des VinoKilo-Teams. Es sind Doyel (Creative Director) Neil, und Fabian (von links nach rechts) und ihr findet sie auf Instagram unter @doyeljoshi, @neilobalser und @streetlifedxb.

Der nächste VinoKilo Vintage Sale findet am 25.02 in Nijmegen, Niederlande statt. Mehr Informationen findet ihr hier.

Outfit

Tag eins auf der Fashionweek: Auf den Bildern seht ihr mein Outfit von Dienstag und Abend. Die Jacke ist ein Vintage Stück von KingKong Vintage, einem Second Hand Store in Berlin Friedrichshain. Das Teil gibt es dort noch, aber ihr wisst wie es bei Second Hand ist, wer zu erst kommt, malt zuerst. 😉

Es lohnt sich jedoch in jedem Fall dort vorbei zu schauen, lasst euch das von einer Vintage Expertin gesagt sein. Die Auswahl ist top und entspricht den aktuellen Trends, außerdem werden die Klamotten zu wirklich humanen Preisen vertrieben, was bei Vintage nicht immer selbstverständlich ist. Eine kleine online Auswahl der Klamotten gibt es auf Facebook.

Die Stylesquad findet ihr auf Instagram unter @tender_chicken.

Outfit

Processed with VSCO with c8 preset
 


Ich war vor kurzem meinen guten Freund Florian in Leipzig besuchen. Bei einem Spaziergang auf dem eindrucksvollen Gelände der Spinnerei Leipzig sind diese Bilder entstanden. In dem ehemaligen Industriekomplex befinden sich zahlreiche Galerien, Ateliers und andere Kunst- und Kulturprojekte.

Florian hat mir diese über-freshe Vintage Trainingsjacke geliehen, da er sie derzeit nicht trägt. Viel geiler als Geld für eine neue Jacke auszugeben, die nach einiger Zeit nur Platz im Schrank wegnimmt, finde ich. Sharing is caring Leute, es macht Spaß, ist umweltfreundlich, gut für den Geldbeutel und den Platz im Schrank.

Go Vintage this Christmas!

Scheiß auf Wegwerfmode. Setz auf Qualität.

Es ist 0:26 – der Dezember ist angebrochen . Die Weihnachts-Saison ist schon längst eröffnet. Der alljährliche Shopping-Wahn geht los. Ich halte ja nicht viel von diesem zwanghaften Beschenkungsritual. Aber ich möchte hier nicht die Moralkeule schwingen. Ich kann euch nur empfehlen mal in eure local Thriftshops zu schauen, dort könnt ihr nicht nur echte Schätze finden und eine Menge Geld sparen, sondern ihr shoppt auch Umweltschonend.

Für die Schuhe und die Jeans habe ich zusammen 17 Euro bezahlt. Beides Vintage.

Scheiß auf Wegwerfmode. Setz auf Qualität.

Outfit

Ich war vor kurzem in Barcelona, wo ich ein paar Tage Urlaub gemacht habe. Dieser Post ist im Duschbereich meines Hostels dort entstanden. Ich finde Fliesen sind fotogen und nehme sie gerne als Motiv. Zum Glück war nie jemand im Badezimmer, als ich dort zugegen war. So konnte ich mich mit meiner Kamera austoben.

Weiterlesen

Die kurze Geschichte meiner Fliegerjacke

In den letzten sechs Jahren, sprich seitdem ich gebrauchte Kleidung trage, ist es mir noch nie passiert, dass ich einen Hinweis auf den vorherigen Besitzer meiner Klamotten erhalten habe, außer ich habe sie direkt bei ihm gekauft. Es ist nie passiert bis ich diese Lederjacke fand. Weiterlesen

Outfit: Jeans on Jeans

Ein Jeanslook, der ins Auge fällt, das ist das einfachste der Welt. Jeans auf Jeans ist eine Kombination, bei der man wirklich fast nichts falsch machen kann. Man braucht nicht einmal Jeansstoffe, die sich farblich ähneln. Ich hätte die dunkelblaue Denim auch sehr gut mit einer hell- statt einer mittelblauen Jeansjacke kombinieren können, der Look hätte trotzdem funktioniert, also keine Scheu bei unterschiedlichen Jeansstoffen!

Teuer ist das Outfit auch nicht gewesen. Für die Tasche, Jacke, Jeans und das Shirt habe ich insgesamt 10 Euro bezahlt. Wie schön, dass Flohmärkte und Second-Hand-Läden in Deutschland so weit verbreitet sind. So, dass man eigentlich überall günstig, nachhaltig und exklusiv shoppen kann. Denn Klamotten, die Menschen Jahrelang getragen haben, die sich aber dennoch in einem so guten Zustand befinden, dass sie weiterverkauft werden können, müssen ja eine Topqualität haben. Oft sind Vintage Klamotten aber auch noch quasi ungetragen. Jeansjacken sind ein gutes Beispiel dafür, wie sehr es sich lohnt gebrauchte Kleidung zu kaufen. Weiterlesen

Shopping: Recycelte Jeans von Denim Project

Das knallige Pink in der Tiefe des Geschäfts war es, das beim vorbeilaufen meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Der Laden wirkt dank der hohen Decken clean, obwohl er mit viel Dekoration und Farbe ausgestattet ist. Zwei Jahre hat die Ausarbeitung des Einrichtungskonzeptes und seine Umsetzung gedauert, doch seit gut zwei Monaten ist die Boutique des jungen dänischen Labels „Denim Project“, auf der Kastanienallee 63 in Berlin, eröffnet.

Weiterlesen