Shopping

BETON CIRE x STILINSTALLATION 

Der Hut, den ihr auf meinem Kopf seht ist eine Mischung aus Cap und Seemannsmütze. Wie geil ist das denn? Ich war sofort besessen von dem Ding, als ich ihn im Voo Store sah.

Um so schöner, dass jetzt eine Kooperation mit Beton Cire zustande gekommen ist. Teile zu tragen, sie sonst keiner hat ist doch das, was am meisten Spaß macht an Mode, oder?

Hier und hier gibt es die schönen Dinger zu kaufen:

Advertisements

Outfit

Tag eins auf der Fashionweek: Auf den Bildern seht ihr mein Outfit von Dienstag und Abend. Die Jacke ist ein Vintage Stück von KingKong Vintage, einem Second Hand Store in Berlin Friedrichshain. Das Teil gibt es dort noch, aber ihr wisst wie es bei Second Hand ist, wer zu erst kommt, malt zuerst. 😉

Es lohnt sich jedoch in jedem Fall dort vorbei zu schauen, lasst euch das von einer Vintage Expertin gesagt sein. Die Auswahl ist top und entspricht den aktuellen Trends, außerdem werden die Klamotten zu wirklich humanen Preisen vertrieben, was bei Vintage nicht immer selbstverständlich ist. Eine kleine online Auswahl der Klamotten gibt es auf Facebook.

Die Stylesquad findet ihr auf Instagram unter @tender_chicken.

Go Vintage this Christmas!

Scheiß auf Wegwerfmode. Setz auf Qualität.

Es ist 0:26 – der Dezember ist angebrochen . Die Weihnachts-Saison ist schon längst eröffnet. Der alljährliche Shopping-Wahn geht los. Ich halte ja nicht viel von diesem zwanghaften Beschenkungsritual. Aber ich möchte hier nicht die Moralkeule schwingen. Ich kann euch nur empfehlen mal in eure local Thriftshops zu schauen, dort könnt ihr nicht nur echte Schätze finden und eine Menge Geld sparen, sondern ihr shoppt auch Umweltschonend.

Für die Schuhe und die Jeans habe ich zusammen 17 Euro bezahlt. Beides Vintage.

Scheiß auf Wegwerfmode. Setz auf Qualität.

Ich bin ein Super-Woman-Hipster-Einhorn

Simpel und doch außergewöhnlich, schick und futuristisch kommt das weiße Kleid von Jan n‘ June daher, welches im Fokus dieses Posts liegt. Das Design ist mit Sicherheit was neues, was nie da gewesenes. Und genau deswegen wollte ich es auch unbedingt haben. Weiterlesen

Berlins Eco-Fashion Mekka

Ich war zum zweiten Mal auf der Berliner Fashionweek und habe auch dieses Mal den Green Showroom und die Ethical Fashionshow besucht. Es handelt sich hierbei um zwei im gleichen Gebäude stattfindenden Messen, auf welchen Labels mit fair und nachhaltig produzierter Mode vertreten sind. So viele Austeller wie diesmal, 160, hat es dabei vorher noch nie gegeben.

Weiterlesen

Die kurze Geschichte meiner Fliegerjacke

In den letzten sechs Jahren, sprich seitdem ich gebrauchte Kleidung trage, ist es mir noch nie passiert, dass ich einen Hinweis auf den vorherigen Besitzer meiner Klamotten erhalten habe, außer ich habe sie direkt bei ihm gekauft. Es ist nie passiert bis ich diese Lederjacke fand. Weiterlesen

Outfit: Jeans on Jeans

Ein Jeanslook, der ins Auge fällt, das ist das einfachste der Welt. Jeans auf Jeans ist eine Kombination, bei der man wirklich fast nichts falsch machen kann. Man braucht nicht einmal Jeansstoffe, die sich farblich ähneln. Ich hätte die dunkelblaue Denim auch sehr gut mit einer hell- statt einer mittelblauen Jeansjacke kombinieren können, der Look hätte trotzdem funktioniert, also keine Scheu bei unterschiedlichen Jeansstoffen!

Teuer ist das Outfit auch nicht gewesen. Für die Tasche, Jacke, Jeans und das Shirt habe ich insgesamt 10 Euro bezahlt. Wie schön, dass Flohmärkte und Second-Hand-Läden in Deutschland so weit verbreitet sind. So, dass man eigentlich überall günstig, nachhaltig und exklusiv shoppen kann. Denn Klamotten, die Menschen Jahrelang getragen haben, die sich aber dennoch in einem so guten Zustand befinden, dass sie weiterverkauft werden können, müssen ja eine Topqualität haben. Oft sind Vintage Klamotten aber auch noch quasi ungetragen. Jeansjacken sind ein gutes Beispiel dafür, wie sehr es sich lohnt gebrauchte Kleidung zu kaufen. Weiterlesen

Shopping: Recycelte Jeans von Denim Project

Das knallige Pink in der Tiefe des Geschäfts war es, das beim vorbeilaufen meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Der Laden wirkt dank der hohen Decken clean, obwohl er mit viel Dekoration und Farbe ausgestattet ist. Zwei Jahre hat die Ausarbeitung des Einrichtungskonzeptes und seine Umsetzung gedauert, doch seit gut zwei Monaten ist die Boutique des jungen dänischen Labels „Denim Project“, auf der Kastanienallee 63 in Berlin, eröffnet.

Weiterlesen