Menschen

Streetstyle Barcelona

Meine beste Freundin und ich saßen am Straßenrand und aßen ein Eis, als sie plötzlich meint „whoa guck mal der Streetstyle“. Ich drehe mich um und sehe sie, die Frau auf den Fotos. Es war eine Situation, in der sich wohl jeder auf der Straße nach ihr umgedreht hat, einfach weil niemand in der Nähe auch nur annähernd so gut gestyled war wie sie. Das Kleid hat sie selbst genäht, sie ist Designerin. Nur leider hat sie noch keine Website und ich hab mal wieder voll und ganz vergessen sie nach ihrem Namen zu fragen. Aber wenigstens haben wir Instagram ausgetauscht. Wer mehr Fotos von ihr will, findet sie also hier.

Das weiße Kleid erinnert an eine Mönchstracht. Diese spirituelle Assoziation, die sie mit ihrem Gesichtsschmuck unterstreicht, verleiht dem ganzen Look etwas mystisches. Gleichzeitig ist ihm eine Coolness inne, die durch Haarschnitt, Make Up und Schuhe evoziert wird. Ein head to toe auf den Punkt gebrachter, außergewöhnlicher und gleichzeitig alltagstauglicher Look. Bravo!

 

Advertisements

„Im Rahmen“: Irini Mavromatidou stellt aus

Um den allsonnabendlichen Streifzug durch die Nacht einzuleiten, lohnt sich heute ein Besuch im Lokomov, auf der Augustusburgerstraße 102 in Chemnitz. Irini Mavromatidou lädt zur Vernissage ihrer Ausstellung „Im Rahmen“, auf der ihre aktuellen Arbeiten zu sehen sein werden. Die Künstlerin in bester Laune, auf einer ihr gewidmeten Veranstaltung: Ein Phänomen, das ich nur ans Herz legen kann. Doch was ist die Idee der Ausstellung? Und wer ist die Künstlerin, die sich dahinter verbirgt?

Weiterlesen

Stilportrait: Charlotte

„Wir wollten mit elf schon Dr. Martens tragen, aber unsere Füße waren zu klein.“

Charlotte ist eine aufmerksame, tanzaffine und Himbeeren liebende Psychiaterin, die eine Stilgeschichte hat, weswegen es sehr einfach war mit ihr ins Gespräch über Mode einzusteigen. Die hat sie nämlich schon in jungen Jahren als Mittel der Rebellion in ihrem Elternhaus entdeckt, wo sie auf Elitarismus und Struktur mit knalligen Farben und Hippiekleidung antwortete. Batic, Cort und Zwiebellook war Charlottes Standardprogramm als Teenie.

Weiterlesen

Ein Dortmunder Straßenstil

 

Es ist ein trüber Tag in Dortmund. Wie im Rest Deutschlands, so ist der Himmel auch hier von einer dicken, erdrückenden Wolkenschicht bedeckt, die uns Menschenwesen auf der Erde mit kleinen fisseligen Tropfen anpisst. Als würde der Himmel uns sagen wollen „so Leute, jetzt ist es endgültig vorbei mit Spätsommer und frühherbstlicher Farbromantik, gewöhnt euch an das Kackwetter“. Kathrin und ich sitzen in der Bahn Richtung Uni. Weiterlesen