croptop

Outfit: Jeans on Jeans

Ein Jeanslook, der ins Auge fällt, das ist das einfachste der Welt. Jeans auf Jeans ist eine Kombination, bei der man wirklich fast nichts falsch machen kann. Man braucht nicht einmal Jeansstoffe, die sich farblich ähneln. Ich hätte die dunkelblaue Denim auch sehr gut mit einer hell- statt einer mittelblauen Jeansjacke kombinieren können, der Look hätte trotzdem funktioniert, also keine Scheu bei unterschiedlichen Jeansstoffen!

Teuer ist das Outfit auch nicht gewesen. Für die Tasche, Jacke, Jeans und das Shirt habe ich insgesamt 10 Euro bezahlt. Wie schön, dass Flohmärkte und Second-Hand-Läden in Deutschland so weit verbreitet sind. So, dass man eigentlich überall günstig, nachhaltig und exklusiv shoppen kann. Denn Klamotten, die Menschen Jahrelang getragen haben, die sich aber dennoch in einem so guten Zustand befinden, dass sie weiterverkauft werden können, müssen ja eine Topqualität haben. Oft sind Vintage Klamotten aber auch noch quasi ungetragen. Jeansjacken sind ein gutes Beispiel dafür, wie sehr es sich lohnt gebrauchte Kleidung zu kaufen. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Outfit: Bauchfrei und dicke Boots

Dies ist der zweite Post über meinen persönlichen Stil und wie ihr sehen könnt, trage ich bauchfrei. Das wird mit Sicherheit öfter so sein, denn ich liebe es meinen Bauch zu zeigen, auch im Winter! Zum Glück ist es gerade en vogue sich Pullis um die Hüfte zu binden. Erstens betont das schön die Figur und somit auch den bauchfreien Look, zweitens wärmt es den Bauch und drittens kann man den Pulli einfach anziehen, sollte es doch mal zu kalt werden. So können auch Bauchfreiliebhaberinnen (was für ein Wort) ganz entspannt ihre Linie weiter fahren, trotz der Kälte.

Ein weiteres Element, das unadingbar zu meinem Stil gehört sind klobige Boots. Fette, massive Schuhe auf denen man das Gefühl hat feste, entschlossene Schritte zu machen. Mit meinen Vagabonds, die ihr auf den Bildern seht oder meinen Dr.Martens, fühle ich mich immer ein bisschen stärker als sonst, allein aufgrund ihrer Robustheit. Am liebsten kombiniere ich sie mit Skinny-Jeans, so kommen sie noch besser zur Geltung.

Outfit Details: Schuhe: Vagabond/ Hose: Zara/ Schal: Handgestrickt von Oma/ Pullover: Vintage/ Croptop: H&M/ Parker: Vintage von Kemper/ Rucksack: Koolertron

Fotos: Florian Franze