Monat: August 2016

Modt – Bunt, Artsy, Unisex

 

Kennt ihr dieses Phänomen, dass ihr euch so fühlt wie das, was ihr tragt? Wenn die Shirts von Modt eine Emotion in mir auslösen, dann ist es Freude und gute Laune. Das ist auch der Grund warum ich euch dieses Label unbedingt hier auf dem Blog vorstellen möchte.

Der Kopf hinter Modt ist der Mittzwanziger Brandon Shell, der vor der Labelgründung Fine Arts und Grafikdesign studiert hat. Als ich das erfuhr fand ich seine Mode gleich noch viel geiler, einfach weil es sich um ein junges drei Mann Unternehmen handelt, welches Shirts produziert, die in zehn Jahren an Individualität sicher nichts eingebüßt haben werden. Und ich bin nicht die einzige, die von dem Label begeistert ist: Weiterlesen

Advertisements

Streetstyle Barcelona

Meine beste Freundin und ich saßen am Straßenrand und aßen ein Eis, als sie plötzlich meint „whoa guck mal der Streetstyle“. Ich drehe mich um und sehe sie, die Frau auf den Fotos. Es war eine Situation, in der sich wohl jeder auf der Straße nach ihr umgedreht hat, einfach weil niemand in der Nähe auch nur annähernd so gut gestyled war wie sie. Das Kleid hat sie selbst genäht, sie ist Designerin. Nur leider hat sie noch keine Website und ich hab mal wieder voll und ganz vergessen sie nach ihrem Namen zu fragen. Aber wenigstens haben wir Instagram ausgetauscht. Wer mehr Fotos von ihr will, findet sie also hier.

Das weiße Kleid erinnert an eine Mönchstracht. Diese spirituelle Assoziation, die sie mit ihrem Gesichtsschmuck unterstreicht, verleiht dem ganzen Look etwas mystisches. Gleichzeitig ist ihm eine Coolness inne, die durch Haarschnitt, Make Up und Schuhe evoziert wird. Ein head to toe auf den Punkt gebrachter, außergewöhnlicher und gleichzeitig alltagstauglicher Look. Bravo!