Monat: Juli 2016

Advertisements

Shopping: AllSisters sexy eco swimwear

In den letzten Jahren entstehen zahlreiche Labels, die versuchen die Modeindustrie durch nachhaltige Materialien und faire Produktionsbedingungen zu revolutionieren. Diese Labels versuchen dem nicht enden wollenden Kreislauf von Materialverschwendung, Umweltverschmutzung und Ausbeutung ein Ende zu setzen. Sie bieten uns Endverbrauchern die Möglichkeit umweltbewusst zu konsumieren und den Wandel in der Modeindustrie durch unsere Kaufentscheidungen aktiv mit zu beeinflussen. Diese Art von Mode nennt sich green, eco, sustainable oder slow fashion.

Durch den Blog habe ich mich viel mit nachhaltiger Mode auseinandergesetzt. Dabei musste ich feststellen, dass die Kategorie „sexy“ im nachhaltigen Bereich fast völlig abwesend ist. AllSisters ist mit seinen ultra heißen Swimsuits und Bikinis jedoch eine Ausnahme unter den grünen Labels, die beweist: Öko kann sehr wohl sexy sein. Das Label macht Bademode für sportliche, umweltbewusste Frauen, die aus 78% recyceltem Polyamid und 22% Elastan besteht. Dabei haben die Stoffe mit welchen das Label arbeitet das Made in Green by OEKO-TEX® Zertifikat, welches belegt dass sie auf schädliche Komponenten geprüft wurden, sowie auf umweltschonende Art und zu fairen Produktionsbedingungen hergestellt sind. Weiterlesen

Berlins Eco-Fashion Mekka

Ich war zum zweiten Mal auf der Berliner Fashionweek und habe auch dieses Mal den Green Showroom und die Ethical Fashionshow besucht. Es handelt sich hierbei um zwei im gleichen Gebäude stattfindenden Messen, auf welchen Labels mit fair und nachhaltig produzierter Mode vertreten sind. So viele Austeller wie diesmal, 160, hat es dabei vorher noch nie gegeben.

Weiterlesen