Mein Fashionweek Smalltalkmarathon

Ich sitze gerade völlig gerädert auf der Couch meiner besten Freundin in Berlin Lichtenberg und schreibe diesen Text. Ich habe einen irgendwie entspannten und gleichzeitig stressigen Tag hinter mir, denn es ist gerade Fashionweek in Berlin. Fotografen, Designer, Models, Agenten, Marketingmenschen, Einkäufer, Journalisten, Blogger und andere modebegeisterte Freaks versammeln sich hier Saison für Saison auf einem Marathon der Kommunikation. Auf der Fashionweek wird sich hauptsächlich den ganzen lieben Tag lang vernetzt. Was für alle beteiligten nur von Vorteil sein kann, da Vernetzung zu Reichweite führt und Reichweite im digitalen Zeitalter der goldene Schlüssel zum Erfolg zu sein scheint.

Es ist amüsant sich in einem Pulk hyperkommunikativer Menschen zu bewegen, während Rolf Schneider, Boris Entrup, Lena Gerke und andere Promis an einem vorbeilaufen. Oder neben einem stehen. Oder neben einem sitzen. Ich saß heute kurz neben Katja Burkard von RTL xD. Naja. Wen juckt das schon. Ich will mich nicht auf die Promis festnageln, die bekommen ohnehin genug Aufmerksamkeit, um die geht es ja auch eigentlich garnicht.

Zurück zum Stichwort: Vernetzung. Eine einerseits spannende, andererseits erschöpfende Sache. Spannend weil man die verschiedensten Leute trifft, mit welchen sich in Zukunft, etwa für mich, interessante Kooperationen oder Projekte ergeben könnten. Jedoch ebenso erschöpfend, denn man unterhält sich tatsächlich im Minutentakt mit irgendwelchen fremden Menschen, wobei die Gespräche meist reine Zweckgespräche und deswegen, wie gesagt, anstregend sind. Ich möchte mich jedoch nicht beschweren, denn die Fashionweek ist dank dieses Vernetzungsmarathons auch eine sehr ertragreiche Veranstaltung. Meine allererste Blogger Kooperation etwa, die ich nächste Woche hier veröffentlichen werde, hat mit einem Label stattgefunden, dass ich auf der Fashionweek kennengelernt habe.

Ich habe die Modewoche zum zweiten Mal besucht und habe mich immernoch nicht richtig an dieses exzessive Networking gewöhnt. Ich beabsichtige jedoch im Januar wieder hier zu sein und die Couch meiner besten Freundin zu crashen, um mich wieder vier Tage lang in den Modezirkus zu stürzen. Weil es trotz dieser Anstrengung großen Spaß macht sich die Schauen und die ganzen Fashionfreaks anzugucken, die hier zugegen sind. Und irgendwann werde ich Profi, denn wenn ich etwas kann, dann ist es kommunizieren 😛 ;).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s