Buchkritik: „Generation Beziehungsunfähig“

Michael Nast scheint ein Mensch mit einem großen Freundes- und Bekanntenkreis zu sein. Jedenfalls wenn man nach seinem neuen Buch „Generation Beziehungsunfähig“ urteilt. Hier erzählt er uns munter Geschichten aus seinem Leben und dem der Menschen, die ihn umgeben und zieht daraus Schlüsse über die Gesellschaft und die Zeit, in der wir leben. In dem oben gezeigten Trailer zum Buch lässt er sich ordentlich feiern. Aber warum eigentlich? Schon der Titel „Generation Beziehungsunfähig“ ist, wie ich finde fehlgeleitet. Es dreht sich hier nicht hauptsächlich um Liebes- und Beziehungsthemen. Nast widmet sich vielmehr einer bunten Palette an Sujets, die von Sex und Liebe über Arbeit, Familie, Veganismus, das Djungelcamp, über Selbstdarstellung hin zu Berlin Tag und Nacht gehen (das letzte hättest du dir wirklich sparen können Michael, es interessiert sich wirklich niemand für die Fremdschämgeschichte dieses Berlin Tag und Nacht Zuschauers).

Dabei ist das Buch durchaus mitunter unterhaltsam. Der Autor zieht auch richtige Einsichten aus den zahlreichen Gesprächen und Begegnungen, von welchen er uns erzählt, aber eines ist der Text mit Sicherheit nicht: Ein Ratgeber, obwohl er oftmals als solcher beschrieben wird. Es dreht sich hier vielmehr um eine Aneinanderreihung kurioser, lustiger, manchmal bizarrer, mal mehr mal weniger interessanter Anekdoten, wodurch sich das Buch auch gut mal für eine Weile weglegen und wieder weiter lesen lässt, ohne sich wieder in das Thema einfinden zu müssen. Fesselnd ist es jedoch nicht. Durch die willkürlichen Sprünge von einem Thema zum nächsten versteht man nicht so recht, wo der Autor mit seinen Erzählungen eigentlich hinwill. Der Wirbel um „Generation Beziehungsunfähig“ ist eine Art „50 Shades of Grey“- Phänomen. Viel Hype um ein gar nicht mal so gutes Leseerlebnis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s