Berlin Fashionweek: Eindrücke von Sadaks Laufsteg

Die Berlin Fashionweek war die erste Fashionweek, die ich je besucht habe. Die Eröffnungsshow von Sadak am Dienstagmorgen die erste Modenshau, die ich gesehen habe. Ich habe alles ganz bewusst ruhig angehen lassen und mir meinen Terminkalender nicht zu voll gepackt, um die Fashionweek genießen zu können und Zeit zu haben, um die vielen neuen Eindrücke auf mich wirken zu lassen.


Sadaks neue Kollektion ist richtig gelungen. Sie hat im großen Zelt am Brandenburger Tor stattgefunden. Das Drumherum war weit weniger spektakulär, als man es aus den Medien kennt. Vor der Location haben nicht etwa massenweise Blogger gewartet um irgendwelche Chefredakteurinnen von Modemagazinen abzulichten. Auch die Besucher der Show waren nicht sonderlich posierfreudig, sondern sind eher schnell in die Wärme des Pavillons geflüchtet, denn in Berlin ist es eisig kalt. Auf und nach der Show habe ich vereinzelt prominente Gesichter gesehen, diese haben mich jedoch nicht weiter interessiert, denn ich war ja wegen der Mode und nicht der Prominenz auf der Veranstaltung. Leider hat die Show nur etwa zehn Minuten gedauert aber dafür ist jedes einzelne Teil der Kollektion etwas besonderes.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Foto Credit Galerie: CORA WÖLLENSTEIN

Hinter dem Label Sadak steckt der serbische Designer Sasa Kovacevic. Er entwirft hauptsächlich Männermode, die sich durch weite, kantige Schnitte und tiefhängende Hosenbünde kennzeichnet. Seine Kleidung weißt erkennbare Einflüsse aus der HipHop Kultur auf, die er bei seinen Schauen immer mit dem entsprechenden HipHop-Soundtrack unterstreicht. Typisch für Sadak sind jedoch ebenso Elemente folkloristischer Kleidung aus dem islamischen Kulturraum. Er übersetzt traditionelle Schnitte und Prints in moderne, urbane Kleidung.
Für einige seiner Kollektionen hat Sadak mit Prinz Fahad bin Faisal al Saud, einem Mitglied des saudischen Königshauses, zusammengearbeitet. So auch für diese. Fahad, wie ich ihn der Einfachheit halber jetzt nenne, ist auf der Show außerdem als Model mitgelaufen. Er hat das letzte Outfit präsentiert, bei welchem er einen atemberaubenden Mantel mit aufwendigen Stickereien trug, an welchen herabhängende Metalteile befestigt sind.

Bei der letzten Fashionweek machte die von Kovacevic und Fahad gemeinsam kreierte Kollektion Furore, weil sie männliche Burkas designt hatten. Auch in dieser Saison hat ein im Gesicht verschleiertes Model mit einem schwarzen, samtigen Cape und freiem Oberkörper die Show eröffnet. Auch ein Herrenkleid mit einem hohen Ausschnitt am linken Schenkel ist Teil der neuen Kollektion. Es mutet so an als suche Kovacevic mit seiner Mode die klassischen Schnitte von Herrenkleidung aufzulösen, was mehr Vielfalt in die Männermode bringt und positiv zu bewerten ist.

Dass das einzige für Frauen bestimmte Kleidungsstück der Schau ein komplett durchsichtiges Kleid ist, kann derweil als Sexualisierung des weiblichen Körpers gewertet werden. Transparenz ist in diesem Jahr zwar einer der modischen Trends schlechthin, doch es dreht sich hier nicht um das Design des Kleidungsstückes. Das Kleid als solches drückt durch seinen Schnitt und seine Transparenz zwar Stärke aus und nicht etwa typisch weiblich konnotierte Attribute wie Weichheit oder Sensibilität. Auch die Auswahl des Models mit seinem Millimeterschnitt und seinen Tätowierungen strahlt Power und Stärke aus. Trotz meiner Bewunderung für Kovacevics Designs und dem absolut gerechtfertigten Hype um ihn, ist der fade Beigeschmack der Tatsache, dass die einzige Frau der Show auf ihre Sexualität reduziert wurde, für mich bestehen geblieben. Farblich war die Kollektion in Schwarz, Orange und Erdtönen gehalten.

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s