Monat: Dezember 2015

Outfit: Androgyn

Nach der Schneeberger Sause bin ich direkt nach Berlin weitergezogen, wo ich vier Tage verbracht habe. Da ich auf der Party am Vorabend eine Skinnyjeans getragen und die ganze Nacht getanzt habe, hatte ich am nächsten Tag Lust auf etwas gemütliches, in dem man entspannt reisen kann und trotzdem „fashionable“ aussieht.

Weiterlesen

Advertisements

Streetstyle Schneeberg

Könnt ihr euch noch an Schneeberg erinnern? Ja Schneeberg, dieses Kaff im Erzgebirge, das 2013 in den Medien auftauchte, weil Neonazis dort mit Fakelmärschen und anderen Protestaktionen gegen Flüchtlinge hetzten. Die letzte rechte Demonstration in Schneeberg fand übrigens erst am 10. Oktober statt und hatte nach Angaben der freien Presse etwa 1000 Teilnehmer. Diese hatten sich auf den Aufruf des NPD-Politikers Stefan Hartung hin im Stadtzentrum versammelt und unter dem Motto „Tradition statt Invasion“ demonstriert. Peinlich.

Ich habe dem Örtchen trotzdem eine Chance gegeben und letzten Samstag dort eine illegale Party besucht. Ein Freund hatte sie in einer leerstehenden Schule organisiert,um ein bisschen Ravekultur in den Ort zu bringen. Eine geile Location und vier Dj’s, die Bock auf ihr Handwerk hatten. Die Party hat sich gelohnt! Aber warum an den Arsch der Welt, nach Schneeberg fahren, um zu feiern?

Weiterlesen

Outfit: Bauchfrei und dicke Boots

Dies ist der zweite Post über meinen persönlichen Stil und wie ihr sehen könnt, trage ich bauchfrei. Das wird mit Sicherheit öfter so sein, denn ich liebe es meinen Bauch zu zeigen, auch im Winter! Zum Glück ist es gerade en vogue sich Pullis um die Hüfte zu binden. Erstens betont das schön die Figur und somit auch den bauchfreien Look, zweitens wärmt es den Bauch und drittens kann man den Pulli einfach anziehen, sollte es doch mal zu kalt werden. So können auch Bauchfreiliebhaberinnen (was für ein Wort) ganz entspannt ihre Linie weiter fahren, trotz der Kälte.

Ein weiteres Element, das unadingbar zu meinem Stil gehört sind klobige Boots. Fette, massive Schuhe auf denen man das Gefühl hat feste, entschlossene Schritte zu machen. Mit meinen Vagabonds, die ihr auf den Bildern seht oder meinen Dr.Martens, fühle ich mich immer ein bisschen stärker als sonst, allein aufgrund ihrer Robustheit. Am liebsten kombiniere ich sie mit Skinny-Jeans, so kommen sie noch besser zur Geltung.

Outfit Details: Schuhe: Vagabond/ Hose: Zara/ Schal: Handgestrickt von Oma/ Pullover: Vintage/ Croptop: H&M/ Parker: Vintage von Kemper/ Rucksack: Koolertron

Fotos: Florian Franze